Funktion und Aufgaben der Sicherheitsplomben von Unisto

Das Risiko von Diebstählen und betrügerischen Aktivitäten steigt mit dem Wert der transportierten Waren. Dies wiederum bedeutet auch höhere Anforderungen an die Sicherheitsplomben. Die folgenden Aspekte bestimmen unsere Strategie bei der Entwicklung hochwertiger Sicherheitsplomben:

  • Sicherheitsplomben sollten anzeigen, ob eine Verschlussvorrichtung bereits geöffnet wurde.
  • Sie sollen Schutz vor Manipulationsversuchen bieten, indem sie solche nahezu unmöglich, schwieriger oder zumindest zeitaufwendig machen.
  • Spezielle Eigenschaften lassen unautorisierte Manipulationen der Sicherheitsplombe erkennbar werden.
  • Der Austausch von Plomben-Komponenten soll verhindert werden.
  • Eine versehentliche Öffnung der Plombe in situ soll vermieden werden.

Liegen solche Ansprüche oder Anforderungen vor, werden in der Regel Plomben eingesetzt. Diese bestehen aus einer Vielzahl von Komponenten und Materialien. In Verbindung mit dem Kundenlogo, laufender Nummerierung, Barcodes, Datenmatrixcodes usw. wird sichergestellt, dass jede Plombe einzigartig und nicht austauschbar ist.

Plombenklassifizierung im Überblick

Indikative Sicherheitsplombe
eine aus entsprechenden Materialien gefertigte Plombe, die so konzipiert ist, dass sie leicht von Hand oder mit einem einfachen Schneidewerkzeug oder einer Schere geöffnet werden kann.

Sicherheitsplombe
eine aus entsprechenden Materialien gefertigte Plombe, die so konzipiert ist, dass sie einen begrenzten Widerstand gegen nicht autorisierten Zugriff bietet und sich nur mit leichtem Werkzeug öffnen lässt.

Hochsicherheitsplombe
eine aus Materialien wie Metall oder Metallkabel gefertigte Plombe, die so konzipiert ist, dass sie einen Zugriff verzögert. Hochsicherheitsplomben müssen in der Regel mit hochwertigen Bolzen- oder Kabelschneidern entfernt werden.

Die Stärke einer Plombe wird durch Zugprüfung, Schertest, Biegeversuch und Stossprüfung ermittelt.

Mechanische Tests - zur Einstufung der Sicherheitsplomben müssen diese getestet werden:

  • a) Schlagtest:
    Zur Bestimmung der Widerstandsfähigkeit gegen Schlagbelastung bei 18 °C und -27 °C ist ein Schlagtest durchzuführen. Der Schlagtest erfolgt in drei Phasen. In jeder Phase erfolgt fünfmal (insgesamt 15 mal) eine definierte Krafteinwirkung auf die Plombe.
  • b) Zugtest:
    Zur Prüfung der Stärke des Verschlussmechanismus einer Plombe ist ein Zugtest durchzuführen.
  • c) Biegetest
    Zur Bestimmung der Widerstandsfähigkeit einer Plombe unter Biegelast ist der Biegeversuch durchzuführen ( Kraft, welche benötigt wird die Plombe um 90° innerhalb von 3 Sek. zu biegen).
  • d) Schertest:
    Zur Prüfung der Widerstandsfähigkeit einer Plombe gegen das Durchschneiden mit Schermessern, wie z. B. Bolzenschneidern, ist ein Schertest durchzuführen.

Wichtig: Alle Sicherheitsplomben müssen bei jeder Stufe des Prozesses kontrolliert werden, um festzustellen, ob ein Manipulationsversuch stattgefunden hat.

Arten von Sicherheitsplomben

Sicherheitsplombe aus Kunstoff
Kunststoffplomben sind aus einem Kunststoffmaterial gefertigt und werden vor allem als Indikator für Manipulation oder nicht autorisierten Zugriff eingesetzt. Meist sind sie als Durchziehplomben (mit variabler Länge),Fixlängenplomben oder Padlock-Plomben konzipiert. Die Wahl des Materials ist wichtig, je nach Anwendung.

Sicherheitsplombe aus Metall

  • Metallband-/Metallclip-Plomben
    sind aus einem Metallmaterial gefertigt und werden meist zum Schutz von Verriegelungen eingesetzt.
  • Bolzenplomben
    bieten den maximalen Schutz für Verriegelungen und bestehen aus zwei Metallteilen, die mit einem Verschlussmechanismus ineinander greifen.
  • Drahtseilplomben
    bestehen aus einem Stahlkabel, das am einen Ende im Verriegelungsmechanismus des Plombenkörpers befestigt ist. 

Wiederverwendbare Sicherheitsplombe 
Wiederverwendbare Plomben bestehen aus einem wiederverwendbaren Plombenkörper, die mit einem Einwegsteckteil versiegelt werden kann. 

Elektronische Plombe
Elektronische Plomben sind in der Regel wiederverwendbar. Sie generieren bei jedem Schliess- und Öffnungsvorgang eine einzigartige Kombination aus Uhrzeit, Datum und Nummerierung. Alle Verschluss- und Öffnungsvorgänge werden erfasst und aufgezeichnet.

Sicherheitsetiketten
Sicherheitsetiketten können auf eine Oberfläche geklebt werden und hinterlassen dann je nach Ausführung Spuren, zerreissen in kleine Stücken und/oder zeigen an, wenn versucht wurde, sie zu entfernen oder zu manipulieren.

Wahl der richtigen Sicherheitsplombe

Da viele Faktoren eine ausschlaggebende Rolle bei der Entscheidung der richtigen Sicherheitsplombe spielen, glauben wir, dass nur die kompetente Beratung durch unsere Sicherheitsplombenspezialisten dazu führen, dass die ideale Sicherheitsplombe für eine spezifische Anwendung zum Einsatz kommt.

Die folgenden Faktoren bestimmen, welche Plombe für die jeweilige Aufgabe am besten gewählt werden soll:

  • Welche Art von Einheit soll versiegelt werden? Beispielsweise: Rollwagen, Container, Geldkassette, Stromzähler, Fässer, Säcke, Trolleys, Türen, Boxen, Behälter, Transportkasten, Taschen usw.
  • Bei welchen Umgebungstemperaturen werden die Plomben eingesetzt? Zum Beispiel: extreme Minustemperaturen
  • Wie lange wird die Sicherheitsplombe am Gebinde verbleiben?
  • Wünschen Sie eine leicht entfernbare Plombe oder eine Sperrplombe?
  • Wie lange wird das plombierte Gebinde unbeaufsichtigt sein?
  • Wie wertvoll sind die Inhalte?
  • Welche Art von Nummerierungssystem ist für die Anwendung erforderlich (sequenziell oder zufällig)?
  • Muss die Seriennummer elektronisch lesbar sein? Welche Art von Barcode?
  • Welche logistischen Anforderungen bestehen? (Sind unterschiedliche Farben erforderlich?)

Unser erfahrenes Team aus Sicherheitsexperten kann Sie fachgerecht und passend zu Ihren speziellen Anwendungen und Anforderungen beraten.

Elemente eines wirksamen Plombierungssystem und Verantwortungsbereiche

Verantwortung des Plombenherstellers

  • Fertigung und Auslieferung hochwertiger Sicherheitsplomben
  • Gewährleistung der physischen Stärke und Unversehrtheit der Sicherheitsplombe
  • Sicherstellung einer einzigartigen Kennzeichnung und Nummerierung
  • Bereitstellung eines Schutzes vor Eingriffen und von Nachweisen einer Manipulation
  • Bewährte Sicherheitspraktiken vor der Anwendung – ISO 17712:2013 – Anhang A - Seal Manufacturers' Security-Related Practices
  • Beratung der Kunden bei der Auswahl der für die spezifischen Kundenbedürfnisse am besten geeigneten Sicherheitsplombenlösung

Verantwortung des Kunden und Sicherheitsplombennutzers

  • Prüfen Sie Ihre Plomben bei Erhalt (Typ, Farbe, Kennzeichnung, Nummern – haben Sie bekommen, was Sie bestellt hatten?)
  • Lagern Sie die Plomben an einem geeigneten Ort
  • Stellen Sie sicher, dass nur autorisierte Personen Zugang zu Ihrem Lager bzw. den Sicherheitsplomben haben
  • Dokumentieren Sie die an die Nutzer ausgegebenen Plomben
  • Schulen Sie die Nutzer bezüglich der Funktionen und Anwendung der Plombe
  • Schulen Sie die Nutzer bezüglich der korrekten Plombierung
  • Halten Sie Ihre Mitarbeiter dazu an, auf Anzeichen für Manipulation zu achten
  • Dokumentieren Sie, dass die Plombe nach der Anbringung korrekt verriegelt und intakt war
  • Prüfen Sie die Unversehrtheit und Nummer der Sicherheitsplombe, bevor Sie sie aufschneiden oder brechen
  • Jegliche Unregelmässigkeit oder Beschädigung an der Sicherheitsplombe muss aufgezeichnet werden (Fotos machen)
  • Bei Bedarf senden Sie die entsprechenden Plomben und Fotos zur Inspektion an den Plombenhersteller

Für weitere Beratung oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Experten für Sicherheitsplomben.

Unisto ist nach ISO 17712:2013 zertifiziert, einschliesslich Anhang Annex A – Seal Manufacturers' Security-Related Practices.